Guave wird in Höhenlagen zwischen 1200 m und 1500 m angebaut. Es gibt 2 Arten, die weiße und die rote Guave. Beide werden zur Herstellung der Bocadillos verwendet. Die Ernte und die weitere Verarbeitung erfolgt ausschließlich durch Handarbeit. Am gesamten Produktionsprozess der Bocadillos sind mehrere hundert Arbeitskräfte beteiligt.

Zunächst werden die Früchte streng selektiert und gesäubert. Nur die besten Früchte werden mit Zucker versetzt und weiter verarbeitet.
1. Schritt
Pürieren

Die Kerne werden vom Fruchtmark in einer Püriermaschine getrennt.

2. Schritt

Rühren

Danach wird das Fruchtmark mit dem Zucker zusammen 45 Minuten lang mit Heißdampf unter ständigem Rühren gekocht.

3. Schritt

Abkühlen

Nach Abkühlung wird das Gelee in traditionelle,
lange Holzbottiche eingefüllt. Diese kommen
in einen Trockenraum, wo sie 24 Stunden lang
unter ständiger Belüftung abkühlen.

4. Schritt

Verpacken

Jedes Bocadillo wird manuell in ein Blatt der
Bijao Pflanze eingewickelt, das dem Produkt ein zusätzliches feines Aroma verleiht.